Bewerbung 2018-07-13T09:16:04+00:00

IT Business Management

Bewerbung

Teilnehmendenprofil

Sie möchten als Vorbereitung für Ihren nächsten Karriereschritt Ihre Fach- und Führungskompetenzen praxisorientiert ausbauen? Sie interessieren sich für moderne und bewährte Managementkonzepte und -instrumente für Ihre Handlungsfelder an der Schnittstelle von Business und IT? Dann ist das «Executive Diploma in IT Business Management» möglicherweise das Richtige für Sie, wenn Sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Fachliches, intellektuelles und soziales Potenzial für eine Senior Führungsfunktion
  • Leistungsnachweis aufgrund mehrjähriger Berufserfahrung (mind. 5 Jahre) nach Abschluss und hohe Leistungsbereitschaft
  • (angehende) IT-Führungskräfte, Projektleiter/-innen, Berater/-innen, sowie Führungs- und Fachverantwortliche auf der Business-Seite, die ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen im IT-Management ausbauen wollen

Heterogenität als Markenzeichen

Das durchschnittliche Profil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser modularen Weiterbildung ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

Alter

Angaben in %

Branche

Angaben in %

Unternehmensgrösse

Angaben in %

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium zugelassen sind Absolventinnen und Absolventen mit einer höheren Berufsbildung (eidg. Diplom, eidg. Fachausweis, Höhere Fachschule) und mindestens 3 Jahren Berufserfahrung im Themengebiet der CAS-Lehrgänge. Auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers werden die Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen. Weitere Informationen dazu erteilt die Studiengangsleitung.

Die Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • mindestens 3 Jahre Berufs- oder Führungserfahrung
  • Lebenslauf

  • Motivationsschreiben
  • Referenzschreiben des Arbeitgebers

Für die Zulassung zum Studium ist kein Hochschulabschluss erforderlich.

Fristen

Um zu einem CAS-Lehrgang zugelassen zu werden, ist eine Online-Anmeldung notwendig, für die ein CV, ein Motivationsschreiben sowie – falls vorhanden – ein Referenzschreiben des Arbeitgebers einzureichen ist. Ein Hochschulabschluss bzw. Erststudium wird nicht vorausgesetzt.

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Bewerbung erhalten Sie zeitnah einen Entscheid («sur dossier») über eine Zu- oder Absage.

Lehrgangsstart & Anmeldeschluss

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss jeweils zwei Monate vor Beginn des jeweiligen CAS-Lehrgangs.

CAS-LehrgangStartAnmeldeschluss
CAS HSG Innovation durch IT08.10.201831.08.2018
CAS HSG Management für IT-Führungskräfte24.04.201924.02.2019

Studiengebühren

Die Höhe der Studiengebühr hängt von Ihrem persönlichen Studienverlaufsplan ab. Je frühzeitiger Sie sich für einen oder beide CAS-Lehrgänge anmelden, desto höher ist der preisliche Vorteil für Sie. Sie können – abhängig von Ihren zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten – verschiedene Optionen wählen (siehe Tabelle auf der rechten Seite).

In der Studiengebühr enthalten sind neben dem Zugang zur Online-Lernplattform sowie Universitätsbibliothek auch sämtliche Nebenkosten wie Mittagessen, Getränke und Pausenverpflegung an allen Programmtagen, nicht jedoch die Reise- und Übernachtungskosten.

Die Studiengebühr wird in zwei Raten (zwei Monate vor CAS-Lehrgangsstart) fällig. Abweichende Zahlungstermine zur Anpassung an individuelle Budget- oder Steuerbedürfnisse sind nach Vereinbarung möglich.

Preismodelle1 CAS Lehrgang2 CAS LehrgängeDiplomarbeit
(nur bei 2 CAS möglich)
Paketpreis
2 CAS & Diplomarbeit
Studiengebühr ohne RabattCHF 16’900CHF 33’800CHF 2’100CHF 35’900
Studiengebühr mit Kombi-Rabattnicht möglichCHF 29’744
(12% Rabatt)
nicht möglichCHF 30’515 (15% Rabatt)
Studiengebühr mit Frühbucherrabatt (5% Rabatt)CHF 16’055CHF 32’110CHF 1’995CHF 34’105
Studiengebühr mit Kombi- & Frühbucherrabattnicht möglichCHF 28’257nicht möglichCHF 28’989

Steuervorteile

Das Schweizerische Einkommenssteuerrecht basiert auf dem System der Gesamteinkommenssteuer. Von den steuerbaren Einkünften können nach Art. 9 Abs. 1 StHG1 und Art. 26 Abs. 1 lit. d DBG sowie der entsprechenden Bestimmung der kantonalen Steuergesetze die mit dem Beruf zusammenhängenden, notwendigen Weiterbildungs- und Umschulungskosten abgezogen werden.
Grundsätzlich sind alle Kosten der Weiterbildung abzugsfähig, die objektiv mit dem gegenwärtigen Beruf im Zusammenhang stehen und die der Steuerpflichtige zur Erhaltung seiner beruflichen Chancen für angezeigt hält, auch wenn sich die Ausgabe als nicht absolut unerlässlich erweist, um die gegenwärtige berufliche Stellung nicht einzubüssen.
Das Diplomprogramm in IT Business Management ist damit üblicherweise als Weiterbildung abzugsfähig.

In Deutschland können Weiterbildungskosten als „Werbungskosten“ steuerlich geltend gemacht werden. Wichtig ist auch hier, dass der Sachverhalt (Vorbildung, berufliche Tätigkeit, ITBM-Pogramm, usw.) detailliert dargestellt und die Werbungskosten im Detail belegt werden.

Fort- und Weiterbildungskosten (Kursgebühren, Kosten für Lehrbehelfe, Nächtigungs- und Fahrtkosten) werden als Werbungskosten anerkannt, soweit diese im Zusammenhang mit der ausgeübten beruflichen bzw. betrieblichen Tätigkeit stehen oder im Zusammenhang mit einem (dem ausgeübten Beruf) artverwandten Beruf stehen.

Vorteile für Arbeitgeber

Die Ausbildung von «High Potentials» zu professionellen IT Business Managern lohnt sich für ein Unternehmen in vielerlei Hinsicht: Die Rekrutierung externer Berater ohne die spezifischen Branchen- und Unternehmenskenntnisse kann vermieden werden. Neben den Kosteneinsparungen können Projekte schneller aufgesetzt werden und ihre Wirkung entfalten. Da IT Business Manager im Gegensatz zu externen Beratern dem Unternehmen auch nach Projektende als erfahrene und motivierte Mitarbeiter erhalten und ansprechbar bleiben, steigt die Nachhaltigkeit der Projekte.

Mitarbeitende fördern – in die Zukunft investieren

Interessierte erhoffen sich

  • den zeitlichen Freiraum für Studium und Diplomarbeit
  • eine Beteiligung des Arbeitgebers an den Studiengebühren und den Spesen sowie
  • eine firmeninterne Herausforderung spätestens nach Abschluss der Weiterbildung

Unternehmen haben die Erfahrung gemacht

  • dass sie bereits während der Weiterbildung von den neuen Impulsen, welche die Mitarbeitenden erhalten, profitieren
  • dass sich eine aktive Unterstützung der «High Potentials» besser auszahlt als das Abwarten oder sogar Abwehren entsprechender Anfragen
  • dass die Aufnahme von Weiterbildungsmassnahmen in die «persönlichen Entwicklungspläne» der Mitarbeitenden deren Motivation und Bindung zum Unternehmen positiv beeinflusst
  • dass sich Investitionen in bewährte Mitarbeitende längerfristig besser auszahlen als das kurzfristige Engagement externer Kräfte, die zuerst eingearbeitet werden müssen

  • dass die Unterstützung am Programm interessierter Mitarbeitender auch die Loyalität zum Unternehmen massgeblich verbessert

Beratung

Die Entscheidung für eine Weiterbildung ist ein grosses Commitment, welches gut durchdacht sein will. Lassen Sie sich von uns beraten! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung – für ein Telefonat, ein persönliches Gespräch oder auch gerne für einen Besuch in unserem Studienprogramm, mit dem Sie sich einen unmittelbaren Eindruck verschaffen können.

Für Ihre Fragen oder ein unverbindliches Informationsgespräch steht Ihnen der Studienleiter Dr. Christian Grape gerne telefonisch unter +41 (0)71 224 21 90 oder per E-Mail unter christian.grape@unisg.ch zur Verfügung.

Gespräch vereinbaren

Persönliches Beratungsgespräch

Lassen Sie sich von uns beraten! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung – für ein Telefonat, ein persönliches Gespräch oder auch gerne für einen Besuch in unserem Studienprogramm, mit dem Sie sich einen unmittelbaren Eindruck verschaffen können.

Kontakt
close-link